Auftakt „Digitale Kommune“ 2018

Wie kann eine Digitalstrategie für meine Kommune aussehen? Mit dieser Frage beschäftigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der dritten Ausgabe von „Digitale Kommune“. Die Seminarreihe startete Ende Januar in das neue Jahr, wie gewohnt in der Kommunal-Akademie in Boppard. Von einer Gemeindewebseite, die sämtliche Informationen rund um die Gemeinde bündelt, über eine Gemeinde-App, aktuelle WhatsApp-Nachrichten für Touristen bis hin zu einem Coworking Space ist alles denkbar. So wurden wieder verschiedene Projektideen vorgestellt, mit denen jede Gemeinde das Gerüst für eine eigene Digitalstrategie füllen kann.

Austausch zwischen den Kommunen

Die Gemeinden sind auf vielfältige Weise aktiv und können von ihren Erfahrungen berichten. Der Seminartag bietet Raum zum Austausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die aus ganz Rheinland-Pfalz kommen. Bei einer Tasse Kaffee drehen sich die Gespräche dann beispielsweise um die Vorteile digitaler Schließsysteme in Turnhallen und Feuerwehrhäusern, wie sie in den Verbandsgemeinden Meisenheim und Herrstein bereits erfolgreich eingesetzt werden.

Es geht weiter

Seit dem Start der Seminarreihe kamen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus insgesamt 47 Verbandsgemeinden. Das nächste Seminar der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Kommunal Akademie, dem GStB, der Hochschule Kaiserslautern, der Hochschule für öffentliche Verwaltung findet am 14. April 2018 statt. Es ist wie immer kostenlos.

Mehr Informationen zur Seminarreihe „Digitale Kommune“ finden Sie auf der Webseite.

Eine Anmeldung zum Seminar ist über die Kommunal Akademie möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.