Ein neuer Burgenblogger auf der Sooneck

Die Burg Sooneck bei Niederheimbach hat wieder einen Burgenblogger und das Obere Mittelrheintal gleich mit. Christoph Bröder ist zum ersten Juni angetreten und seine Berichte versprechen schon jetzt bilderreich zu werden. Lernen Sie ihn mit uns kennen. Das ehrenamtliche TV-Magazin „Wir in Rhens“ hat ihn außerdem gleich interviewt. Christoph Bröder ist nach Jessica Schober, Clemens … Weiterlesen

Zum Beitrag

Die BUGA kommt gut im Landtag an

Im rheinland-pfälzischen Landtag sind sich alle Fraktionen einig, dass die Bundesgartenschau im Welterbe Oberes Mittelrheintal eine gute Idee ist. Innenminister Roger Lewentz möchte den Mittelrhein wieder in der „Champions League der internationalen europäischen Tourismus-Destinationen“ sehen. Seine Rede können Sie sich auf unserem Blog ansehen Alle Beiträge zur BUGA im Welterbe Oberes Mittelrheintal

Zum Beitrag

Das Ko-Dorf

Wieso nicht das Beste aus beiden Welten – Land und Stadt – nutzen? Mit dem Ko-Dorf möchte eine Gruppe aus Architekten, Handwerkern und anderen Kreativen das Landleben neu erfinden. Dieser Artikel widmet sich ihrem Konzept.

Zum Beitrag

Tag der Architektur 2018

„Architektur bleibt!“ ist das bundesweite Motto für den Tag der Architektur 2018, der am letzten Juniwochenende (23. und 24. Juni) stattfindet. Das Motto steht 2018 in Anlehnung an das Europäische Kulturerbejahr ECHY, in dem sich Europa seines gemeinsamen kulturellen – und baukulturellen – Erbes bewusst macht. Parallel laden regionale Architektengruppen und ihre Partner ein zu … Weiterlesen

Zum Beitrag

Das Ja zur BUGA im Welterbe Oberes Mittelrheintal

Die Deutsche bundesgartenschaugesellschaft unterwegs am Mittelrhein

Am 16. Mai führte der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal die Deutsche Bundesgartenschau Gesellschaft durch das Mittelrheintal. Am Abend wurde die Bewerbung um die BUGA2031 offiziell offiziell übergeben – das Ergebnis von drei Jahren Vorarbeit. Und einen Tag später kam schon die positive Antwort. Und eine Überraschung. Der SWR berichtet.

Zum Beitrag

fLotte Räder

Fahrrad

Das Berliner Verleihsystem für Lastenräder fLotte ist im März 2018 gestartet. Das ehrenamtliche Team aus Lastenrad-Begeisterten des ADFC will Menschen zeigen, wie man auch ohne Auto Großeinkauf, Kindertransport und kleine Umzüge meistert. Ein Rad lässt sich ganz einfach kostenlos ausleihen. Ähnliche Initiativen gibt es auch in Hannover und in Köln. Lesen Sie auch dieses Interview … Weiterlesen

Zum Beitrag

Lebenswert und fahrradfreundlich

Kopenhagen

Es ist kein Zufall, dass Kopenhagen nicht nur besonders lebenswert ist – sondern auch als eine der fahrradfreundlichsten Städte der Welt gilt. Der dänische Architekt Jan Gehl spricht in diesem Interview darüber, wie man Menschen im öffentlichen Raum dazu einlädt, zu Fuß zu gehen. Und was die verbliebenen Autofahrer davon haben.

Zum Beitrag

Ausstellung: Preview Tag der Architektur

Jedes Jahr werden zum Tag der Architektur neu gebaute und ausgezeichnete Projekte ausgewählt, die der Öffentlichkeit am letzten Juniwochenende vorgestellt und zugänglich gemacht werden. Das Schaufenster Baukultur präsentiert in der Ausstellung „Preview Tag der Architektur“ die Projekte aus der Koblenzer Region und dem nördlichen Rheinland-Pfalz. Hier können Sie sich für die Eröffnung am 16. Mai anmelden. … Weiterlesen

Zum Beitrag

Der Supermarkt der Zukunft

Online einkaufen

Aus kleinen Dörfern ist die Nahversorgung inzwischen fast verschwunden, in vielen kleineren Städten gibt es noch auffallend viele Lebensmittelmärkte. Doch auch hier steht eine Zeitenwende an. Kommunen werden neue Wege gehen müssen, um die Versorgung mit Grundnahrungsmitteln sicherzustellen. Die Redaktion von kommunal.de freut sich über Ihre Ideen für eine Artikelreihe. Haben Sie schon daran gedacht … Weiterlesen

Zum Beitrag

Smart City Barcelona

Barcelona

Zum Thema Smart City lohnt sich ein Blick nach Barcelona. Francesca Bria ist dort Kommissarin für Technologie und Innovation für die Stadtregierung, berät aber auch die EU-Kommission zu Smart City. Sie setzt auf eine Schwächung der Monopolstellungen der großen Technologie-Unternehmen, auf europäische Zusammenarbeit, soziale Projekte und Bürgerbeteiligung. Mehr dazu in diesem Interview.

Zum Beitrag